Anhänger
Manschettenknöpfe
Armband

Eine bleibende Verbindung zu Lebzeiten und über den Tod hinaus

Schmuck spielte schon in früheren Kulturen eine wesentliche Rolle bei Trauer, Tod und Gedenken, aber auch als Verbindung bei der Eheschließung mit dem Trauring. Gesellschaftlich ist die Trauer um einen geliebten Menschen, der Tod und die Gefühle trauernder Menschen häufig noch tabuisiert. Gespräche mit Trauerrednern, Sterbebegleitern, Bestattern und Hinterbliebenen haben uns gezeigt, wie wichtig Trauerschmuck und Erinnerungssymbole für den menschenwürdigen Umgang mit dem Tod und dem Sterbeprozess sein können. Für den sterbenden Menschen genauso wie für die Angehörigen.

Trauerschmuck kann Hinterbliebenen als Unterstützung dienen, die Trauer öffentlich zu zeigen und den Mitmenschen sichtbar zu machen und einen notwendigen Respekt der Gesellschaft gegenüber der derzeitigen Lebenssituation des Trauernden zu erhalten. Für Trauernde kann es aber auch genauso wichtig sein, im Stillen ein Symbol der Erinnerung an den geliebten Menschen zu haben.

Unverwechselbare Spuren
In kleiner komprimierter Form hinterlässt jeder Mensch mit der Einmaligkeit seines Fingerabdrucks Spuren für die Ewigkeit. Mit einer speziellen Abformmasse können wir die einzigartigen Linien und Formen einer Fingerkuppe dreidimensional abnehmen und als unvergängliche Spuren von einzigartigem Wert erhalten. Kein Schmuckstück gleicht dem anderen und wird so von unschätzbarem Wert.

Ausgegossen in Gold, Silber oder einer anderen Legierung können Sie Ihre Erinnerung immer bei sich tragen oder zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten und Geburtstagen verschenken.

Wertvolles bewahren – Wertvolles schaffen.